School Of SoundAGB - School Of Sound

Bern - 031 508 52 66

Zürich - 044 520 85 05

Basel - 061 508 20 11

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) schoolofsound.ch, Stand 18.12.2017

Zweck und Ziel

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen schoolofsound.ch (SchoolOfSound) und dem Teilnehmer bzw. gesetzlichem Vertreter (Teilnehmer).
SchoolOfSound ist eine ins Schweizer Markenregister eingetragene Marke von AudioDoktor.
Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.
Publikationsmedium für die Kurse ist die Website www.schoolofsound.ch (Website)
Bei der männlichen Form von “Teilnehmer” ist immer auch die weibliche TeilnehmerIN inbegriffen.

Leistungen

SchoolOfSound führt Kurse mit dem Zweck der Musikkreation mittels elektronischen Hilfsmitteln, insbesondere Hard- und Software durch.
Die Inhalte, Leistungen und Lernziele der Kurse werden jeweils pro Angebot kommuniziert und können situationsbedingt geringfügig abweichen.
Die Kurse der SchoolOfSound finden in den Gruppenkurs Räumen in Bern, Basel und Zürich statt, Änderungen und Ausnahmen vorbehalten.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist ein bindender Vertrag zwischen SchoolOfSound und dem Teilnehmer. Sie kann entweder per Telefon, Brief, eMail oder online unter der Website erfolgen.
Bei der Anmeldung wird neben den Adressdaten des Teilnehmers auch das Geburtsdatum erhoben.
Die Plätze werden anhand des Eingangs vergeben, es existiert bei Notwendigkeit eine für die betroffenen Teilnehmer kommunizierte Warteliste.
Teilnehmerzahlen von Kursen werden (auch gegenüber angemeldeten Personen) nicht kommuniziert

Gebühren

Die gültigen Kurspreise sind direkt in der jeweiligen Kursausschreibung ersichtlich.
Kursgebühren werden im Normalfall als einmalige Gesamtzahlung erhoben, im Ausnahmefall auch als Ratenzahlung.
Sobald die zu Beginn geschuldete Zahlung bei SchoolOfSound eingegangen ist, ist der Teilnehmer-Platz garantiert.

Zahlungskonditionen

Der gesamte Kurspreis muss bei einer Anmeldung innert 30 Tagen, spätestens jedoch am ersten Kurstag bezahlt werden.
Die Teilnehmergebühr muss am Kurstag auf dem Konto der SchoolOfSound vorliegen, im Ausnahmefall oder bei Dringlichkeit kann die Gebühr dem Trainer gegen Bar und Quittung bar bezahlt werden.
Ratenzahlungen sind ebenfalls vor Kursantritt geschuldet und werden dementsprechend gemahnt. Insbesondere ist nicht zulässig, nach Bezahlen einer Rate die weitere(n) Rate(n) nicht zu bezahlen und sich so “abzumelden”.
Bezahlt der Teilnehmer die Teilnehmergebühr nicht rechtzeitig, kann ihm die Teilnahme am Kurs verwehrt werden, und er kann keinen Anspruch auf Erteilung des Unterrichts erheben. Als Stornierung gilt die nicht fristgerechte Zahlung am ersten Kurstag, hier gelten die separat benannten Stornierungs-Bedingungen.

Education Konditionen

Kursreduktionen für Studenten und Lehrlinge werden direkt im jeweiligen Produkt der SchoolOfSound kommuniziert.
Partnerangebote sind auf der speziellen Education Konditionen Seite vermerkt.
Kursteilnehmer/innen sind nur dann berechtigt, die günstigeren Konditionen für Schüler und Studierende in Anspruch zu nehmen, wenn sie an einer der folgenden Bildungseinrichtungen angemeldet bzw. eingeschrieben sind:
– Weiterführende Bildungseinrichtung, die als öffentliche oder private Universität oder Hochschule anerkannt ist und staatlich anerkannte Abschlüsse anbietet
– Staatlich anerkannte öffentliche oder private allgemein- oder berufsbildende Schule
Als Berechtigungsnachweis gilt ein von der Bildungseinrichtung ausgestelltes Dokument, auf dem der Name, der Name der Ausbildungsstätte sowie das Datum angegeben sind.
Gültige Nachweise sind:
– Schüler- oder Studienausweis
– Zeugnis
– Bescheinigung der Bildungseinrichtung
– Beleg über entrichtete Schul- oder Studiengebühren

Upgrades

Innerhalb der Kurszeit eines laufenden Kurses kann der Teilnehmer auf das jeweils nächsthöhere Diplom Upgraden.
Das Upgrade kostet in diesem Fall den Upgrade-Preis zwischen dem aktuellen Kurs/Diplom und dem höheren Diplom.

Umbuchungen

Kursbuchungen können bis maximal 2 Wochen vor Kursbeginn gegen eine Gebühr von 50.- auf einen anderen publizierten Veranstaltungstermin umgebucht werden, allerdings kann dies durch SchoolOfSound auch abgelehnt werden. Dies insbesondere bei knappen Kursanmeldungen oder falls der Kurs durch den Wegfall des Teilnehmers ausfallen würde.
Kursniveau: Wähnt sich ein Teilnehmer im falschen Kurs, hat er dies zu Beginn des zweiten Kurstages mündlich dem Trainer mitzuteilen. Ausserdem muss am gleichen Tag eine schriftliche Anfrage mit ausführlicher Begründung an die Schulleitung gestellt werden. Der Kurs ist auszusetzen bis eine Lösung gefunden ist. Begonnene Kurse werden in keinem Fall bar zurückbezahlt, siehe Punkt: Rückzahlungen.

Verschiebungen

Mindestteilnehmerzahl: Ist ein Kurs nicht ausgelastet, wird er innert nützlicher Frist auf das nächstmögliche Datum geschoben. Ein neues Datum wird den Teilnehmern per Email kommuniziert. Zwischenzeitlich bleibt der einbezahlte Betrag Eigentum der SchoolOfSound. Teilnehmer-Stornierungen aufgrund von Schiebungen sind ausgeschlossen, siehe Punkt: Rückzahlungen.
Überbuchung: Trifft eine Anmeldung/Zahlung für einen bereits überbuchten Kurs ein, schlägt SchoolOfSound als Lösung die Aufnahme in einen Folgekurs vor.

Stornierungen

Eine Stornierung muss schriftlich oder per Email erfolgen, als Stichdatum gilt das Eingangsdatum bei SchoolOfSound.
Es existieren folgende Storno-Bedingungen für Gruppenkurse:  Kostenlos bis 30 Tage vor Kursbeginn, 14 Tage vor Kursbeginn 50% des Kurspreises, danach oder bei Nichtantritt sind 100% des Kurspreises fällig.
Diplome gelten als eine Kurs-Einheit unabhängig von der Zahlungsweise (Ratenzahlung, Einmalzahlung). Nach Kursantritt können Diplome nicht mehr storniert werden, insbesondere ist eine Nichtzahlung von fehlenden Raten unzulässig.
Storno-Bedingungen für Einzelstunden: Kostenlos bis 3 Tage vor Kursbeginn, 1 Tag 50% des Kurspreises, danach oder bei Nichtantritt sind 100% des Kurspreises fällig.
Alternativ kann ein zahlender Ersatzteilnehmer gestellt werden, damit fallen die Storno-Kosten weg.
Für den Betrag der Stornokosten hinterlegt die SchoolOfSound einen Gutschein, siehe Punkt: Rückzahlungen.

Kulanz
Storniert ein Teilnehmer nicht rechtzeitig und wäre zum Kursbesuch verpflichtet, hat die School of Sound die Möglichkeit, aber nicht die Verpflichtung, einen Teilnehmer in einen zukünftigen identischen Kurs einzubuchen. Der Teilnehmer ist verpflichtet, sich selbstständig und rechtzeitig um den neuen Kursbesuch zu kümmern.

Rückzahlungen

Sollte keines der nächstmöglichen Daten für den Teilnehmer passen, keine Lösung für bereits begonnene Kurse gefunden werden oder der Kurs storniert werden, hinterlegt die SchoolOfSound einen Gutschein in Höhe des Kurspreises. Dieser ist 1 Jahr ab Ausstellungsdatum gültig. Dieser Gutschein kann für den bezahlten und offenen Betrag für jedes publizierte und durchgeführte Angebot der SchoolOfSound verwendet  werden. Dieser Gutschein ist unpersönlich und kann auch verschenkt werden. Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

Gutscheine

Gutscheine können nur durch die SchoolOfSound oder Partnerfirmen ausgegeben werden und berechtigen zur Reduktion des Kurspreises bei Anmeldung zum jeweiligen Kurs. Gutscheine sind einmal pro Person gültig und sind nicht kumulier-/auszahlbar.
Gekaufte Gutscheine können weder zurückgegeben noch in Bar ausbezahlt werden. Sie können jedoch zum gekauften Preis in einen anderen Kurs der SoS umgewandelt, verschenkt oder verkauft werden.
Gutscheine sind ausser wenn anders vermerkt, 2 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig.

Inkassopartner und Kosten bei Zahlungsverzug

Zahlt ein Teilnehmer trotz 3 Mahnungen nicht, leitet die SchoolofSound den Fall nach spätestens 80 Tagen an den Inkassopartner Intrum Justitia weiter. Dieser bemüht sich um eine Einigung und leitet die allfällige Betreibung ein.
“Kosten bei Zahlungsverzug: a) Mahngebühr jeweils CHF 30 (nach 50, 70 und 90 Tagen nach Rechnungsdatum) b) Bearbeitungsgebühr (frühestens ab Tag 80 nach Rechnungsdatum, bei Übergabe an Inkassodienstleister) abhängig von Forderungshöhe in CHF: 30 (bis 100); 60 (bis 200); 90 (bis 300); 120 (bis 400); 150 (bis 500); 180 (bis 1’000); 280 (bis 2’000); 380 (bis 4’000); 10% der Forderung (ab 4’000).”

Teilnehmer-Ausfälle

Der Teilnehmer ist selbst für den Besuch des Unterrichts verantwortlich, SchoolOfSound leistet grundsätzlich keine “Nachhilfe” nach versäumten Kursstunden. Das Learning Management System (LMS) ist eine Möglichkeit die Inhalte nachzuholen.
Kursgebühren auf bereits geleistete besuchte Unterrichtsstunden werden in keinem Fall rückerstattet.
Fällt der Trainer aus wichtigen Gründen aus oder ist krank, können die betreffende Unterrichtsstunden an einem anderen Ort und/oder durch einen anderen Trainer durchgeführt und/oder abgesagt werden. In diesem Fall besteht kein Anrecht auf Durchführung der Veranstaltung, und der Teilnehmer ist nicht berechtigt weniger zu bezahlen.
Stundenzeiten/-tage können durch SchoolOfSound geändert werden. Wir bemühen uns um frühzeitige Mitteilung solcher Änderungen.
Die Ferienpläne der Schweizerischen Schulen tangieren die Kurszeiten von SchoolOfSound nicht.

LMS

Das Learning Management System (LMS) von SchoolOfSound ist: www.audiodoktor.ch/moodle
Jeder Teilnehmer erhält nach Möglichkeit Zugang zu den Inhalten des jeweiligen Kurses im LMS
Das LMS ist ein freiwilliges Angebot der School of Sound. Nicht sämtliche Inhalte sind im LMS vertreten, es besteht somit kein “Anrecht” auf Kursinhalte im LMS. Insbesondere sind Stornierungen oder Minderzahlungen aufgrund von fehlenden Inhalten ausgeschlossen.
Die Inhalte dürfen als persönliche Online Dokumente von jedem Teilnehmer als Arbeitsmaterial während des Kurses benutzt werden.
Der Zugang zum Learning Management System ist persönlich per Passwort geregelt, und das Login darf nicht an Dritte weitergegeben werden.
Im Unterricht kann auf fremde Inhalte von anderen Teilnehmern zugegriffen werden. Die Teilnehmer befreien SchoolOfSound mit der Benutzung des LMS ausdrücklich von der Pflicht Inhalte strikte zwischen Teilnehmern zu trennen oder vor Kopie / Mitlesen zu schützen. LMS Zugriffe sind zeitlich auf die Dauer des Kursbesuches beschränkt.

LMS Urheberrecht

Die Unterlagen im LMS sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen den Eigentums- und Verwertungsrechten von SchoolOfSound.
Trainer dürfen die Lernmaterialien von SchoolOfSound nur mit einer schriftlichen Bestätigung nutzen. Die Nutzung der Lernmaterialien ausserhalb von Lernveranstaltungen von SchoolOfSound ist strikte untersagt. Ausgenommen sind nachweislich durch den Trainer selbst eingebrachte Materialien, welche durch SchoolOfSound nicht entgeltet wurden.
Der Teilnehmer erhält keine Rechte an den Lern-Unterlagen von SchoolOfSound. Jegliche Weitergabe, Kopie, Speicherung, Verwertung oder Verbreitung von Materialien aus dem LMS ist strikte untersagt.
Der Unterricht darf durch Teilnehmer und Trainer nicht ohne schriftliche Bewilligung auf Video / Tonträger aufgenommen werden.
Eingesetzte Drittsoftware ist lizenziert durch SchoolOfSound und darf nicht kopiert werden.

Video Überwachung

Die Schulräume der SchoolofSound werden mittels Videokameras 24/7 überwacht.
Die Überwachungsdaten werden in einer verschlüsselten Cloud während 30 Tagen gespeichert.
Zugriff auf die Überwachungsdaten erhalten ausschliesslich die Schulleitung und bei Ermittlungen die Behörden.
Die Schulleitung verwendet die Überwachungsdaten einzig und alleine für kriminalistische Ermittlungen.

Video Aufnahmen

Kurse welche per Video aufgenommen werden, sind als solche in der Ausschreibung gekennzeichnet.
Ausserdem wird zu Beginn der Kurse auf die Aufnahmen hingewiesen.
Video Aufnahmen können durch die SchoolofSound veröffentlicht werden.

Masterclasses

Masterclasses are video recorded. Should an artist cancel his masterclass, no remunerations or payments shall be made to the participants (booked flights, hotels, etc). The masterclass will be shifted to a timely future date only.
Masterclasses are not part of the diploma system of SchoolofSound. Diplomas do not entitle for a guaranteed place in a masterclass. In exceptions, access to masterclasses can be granted if there are free seats left in a masterclass.

Remix Competitions

SchoolofSound, and not SoundCloud, is the promoter or sponsor of the Remix Competition, and we, and not SoundCloud, have the sole responsibility for the administration of the Competition.
SchoolofSound requires all entrants and prospective entrants wishing to enter into any correspondence regarding the Competition to direct their correspondence to us, and not to SoundCloud, and that any correspondence directed to SoundCloud will be forwarded to us.
The prices are communicated directly on the remix competition page, and cannot be paid out in cash. The closing date for the Competition is communicated on each competition page with a countdown timer. The winner will be selected based on voting on soundcloud with a jury consisting of SchoolofSound Members and the Remix Artist.
By entering a remix competition, you accept the age restriction rules described in the Soundcloud terms of use here, paragraph Acceptance of Terms of Use: https://soundcloud.com/terms-of-use
The territories in which the Competition is promoted and from which entries are eligible for inclusion in the Competition is worldwide.
SchoolofSound reserves the right to disqualify from the Competition any user found or reasonably suspected to be using automated means to unfairly influence the results of the Competition, which shall be without prejudice to SoundCloud’s right to take action against such user with respect to any breach of the Platform Terms.
SchoolofSound will not include any term, provision or requirement that is inconsistent with the Soundcloud Platform Terms, or which solicits, induces or encourages any entrant or prospective entrant to engage in conduct that would or might constitute or lead to a breach of the Platform Terms.
SchoolofSound does not include any requirement to pay or to promise to pay any money, or to provide anything of value as a condition of entering the Competition.
Your track must be set to public and not downloadable on Soundcloud, or it will be disqualified.
No purchase is necessary to enter or win.

Haftung

Zur Verfügung gestellte Gegenstände (z.B. Push Controller, Kopfhörer, Audiointerfaces, Macbook Air etc) sind und bleiben Eigentum von SchoolOfSound. Sie müssen mit Sorgfalt behandelt werden, der Teilnehmer haftet bei allfälligen Schäden.
Teilnehmer und Trainer haften für Schäden, welche sie SchoolOfSound zufügen.
SchoolOfSound haftet nicht für Kosten welche durch Kursausfälle oder Verschiebungen entstehen, ebenfalls wird keine Haftung für mittelbare Schäden oder Gewinnansprüche Dritter gewährt.
SchoolOfSound haftet nicht für Handlungen oder Schäden, welche der Teilnehmer aufgrund seines Besuches in einem Kurs selbstständig ausführt oder verursacht, ebenfalls gilt dies für Forderungen Dritter.
SchoolOfSound übernimmt keine Haftung für eigene Gegenstände des Teilnehmers während des Kurses.

Weitere Bestimmungen

Die Teilnehmer-Daten werden zur Verwaltung, Rechnungsstellung und Vermarktung eigener Kurse verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Der Teilnehmer gibt SchoolOfSound durch die Anmeldung die Erlaubnis zu dieser Verwendung.
Mündliche Neben-Absprachen  müssen einvernehmlich getroffen sein und sind ohne schriftlichen Bescheid durch SchoolOfSound  nicht gültig.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein , bleibt davon die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen und Vereinbarungen unberührt.
Mit der Teilnahme an einem SchoolOfSound Kurs treten für den Teilnehmer/Trainer diese AGB’s in Kraft.

Gerichtsstand und Erfüllungsort

Es gilt als ausschließlicher Gerichtsstand Wetzikon, Schweiz

Gratis eBook:

Die 10 besten Adressen zum Downloaden von Sounds

Erhalte unser eBook mit den 10 beliebtesten und besten Adressen inkl. Preisen, Adressen und Formaten zum Downloaden von Sounds komplett Gratis!

Danke!

Hier ist dein Download: 

https://cl.ly/1h0j0o3Q0g27