How to Make Music Without Music Theory

In diesem Artikel von AfroDjMac werden euch einige nützliche Hilfsprogramme vorgestellt, die den Umgang mit Melodien und Akkorden erleichtern sollen.

Die Annahme, man brauche gute Kenntnisse in Musiktheorie, um gute Musik produzieren zu können, gilt schon lange als überholt. Hatte dieser Gedanke vielleicht vor 20 oder 30 Jahren noch seine Richtigkeit, so wurde mit der steigenden Popularität elektronischer Musik an diesem Grundsatz kräftig gerüttelt. Die Musikgeschichte zeigt, dass es auch immer wieder Ausnahmekünstler gibt, die ohne jegliche musiktheoretische Bildung zu brillanten Musikern wurden. Viele Jazz-, Rock- und Blues-Musiker wie Randy Newman oder Eric Clapton konnten noch nicht einmal Noten lesen!

Glücklicherweise gibt es heutzutage eine Reihe von Tools, die uns beim Erstellen von Melodien und Akkordfolgen unter die Arme greifen können. Im Fokus dieses Artikels steht unter anderem ein MIDI Effekt Rack für Ableton Live. Mit dem kostenlosen Plug-in können Noten, die von einem harmonischen Schema abweichen, entfernt oder korrigiert werden, es können komplexe Akkorde erstellt und melodische Pattern erzeugt werden. In dem Artikel findet ihr ein dazu passendes Walk-Through-Video, in dem alle Funktionen des Racks erläutert werden.

Zusätzlich findet ihr viele weiterführende Links in dem Artikel – z.B. das Video Music Theory for Electronic Musicians von Slam Academy. Außerdem wird die App SoundPrism vorgestellt. Auch diese Software soll euch ohne Musiktheorie dabei helfen, interessante Akkordpatterns und Melodien zu erstellen.

 

05/12/2018

Related Courses

Danke für dein Interesse an mehreren Kursen. Möchtest du die Diplom Info Seite sehen?
Je grösser das Diplom, desto grösser der Rabatt.

Reminder: Diploma Konfigurator Reminder: Diploma Konfigurator

Jetzt Whatsapp Chatten

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.