Korg Wavestation jetzt für das iPad: iWavestation

Die ersten Modelle des Wavestation-Synthesizers wurden bereits im Jahr 1990 verkauft. Nun feiert der legendäre Klangerzeuger sein Comeback: Mit der iWavestation gibt es den Synthesizer ab sofort auch für das iPad und iPhone.

Das Originalmodell verfügte über eine damals revolutionäre Vector-Synthesis-Technologie, bei der die Klangerzeugung auf der Kombination verschiedener Wellenformen basierte. Mittels eines Joysticks konnte das Verhältnis von vier Oszillatoren gesteuert werden. Durch eine Wave-Sequence-Function konnten zusätzlich Wellenformen in Reihe geschaltet werden, um so sequenzartige Patterns zu erzeugen. Bis heute gilt die Korg Wavestation als ein einzigartiges und revolutionäres Instrument.

In Anlehnung an seinen Vorgänger, wurde auch bei der Entwicklung der iWavestation versucht, diese Technologie und den Klangcharakter der ersten Wavestation-Instrumente zu reproduzieren. Das Design und die Kontrollmodule wurden dabei den heutigen Standards angepasst: Wellenformen werden grafisch dargestellt und können per Berührung beliebig verschoben und kombiniert werden. Die Möglichkeiten des Sound-Shapings der iWavestation sollen durch Geschwindigkeit und neue Funktionen laut Hersteller jenen des Originalmodells sogar überlegen sein.

Zu den Features der iWavestation gehören 1500 Sounds, über 700 integrierte Wellenformen, 55 Effekte sowie eine mächtige Random-Sequence-Engine. Die App kann außerdem in Verbindung mit der DAW-App Korg Gadget verwendet werden.

Als Special Sale zum Kaufstart der iWavestation gibt es 33% auf die App. Das Angebot endet am 5. Januar 2017.

10/12/2016

Danke für dein Interesse an mehreren Kursen. Möchtest du die Diplom Info Seite sehen?
Je grösser das Diplom, desto grösser der Rabatt.

Reminder: Diploma Konfigurator Reminder: Diploma Konfigurator

Jetzt Whatsapp Chatten

  • AGB / DSB
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.