SOS Tutorial 243 Absynth - Saw Synth Lead

Ziel

In diesem Tutorial wollen wir mit Absynth von Native Instruments einen Lead-Synth-Patch erstellen, der auf einem Sawtooth und dem Resonator-Modul basiert.

1. Neuen Patch erstellen

Erstelle in der DAW deiner Wahl eine neue Instrumentenspur und wählen Absynth als Plug-in aus. Alternativ kann auch die Stand-Alone-Version von Absynth verwendet werden.

Erstelle über „File“ -> „New Sound“ einen neuen Patch.

2. Polyphonie und Main Volume

Wir rufen das Perform-Fenster auf (1).

Die Polyphonie, d.h. die maximale Anzahl gleichzeitiger Stimmen, reduzieren wir auf 1 (2).

Die Master-Lautstärke reduzieren wir auf -6dB (3).

3. Oszillator-Settings

Wir begeben uns zum Patch-Fenster von Absynth (1).

Als Oszillationstyp wählen wir „Double“ aus. Der Gesamtklang setzt sich bei dieser Syntheseform, ähnlich wie bei der additiven Synthese, aus der Summe aus zwei Wellenformen zusammen (2).

Als erste Wellenform verwenden wir einen Sinus (3).

Die Lautstärke des Oszillators reduzieren wir auf -4dB (4).

4. Mod-Settings

Über den kleinen Tab „Mod“ rufen wir zusätzliche Oszillatoreinstellungen auf (1).

Mit „Balance“ legen wir das Lautstärkeverhältnis zwischen der ersten und zweiten Wellenform fest. Hier wählen wir einen Wert von 0.5 (2).

Als zweite Wellenform wählen wir „Saw_real“ (3).

Außerdem transponieren wir die Wellenform um eine Oktave nach oben (4).

5. Uni-Settings

Über den kleinen Uni-Tab rufen wir weitere Einstellung zur Mehrstimmigkeit des Oszillators auf (1).

Wir erhöhen die Anzahl der Stimmen auf 5 (2).

Zudem verstimmen wir die beiden Wellenformen leicht gegeneinander, indem wir den Transpositionswert auf 0.01 erhöhen (3).

6. Waveshaper

Durch einen Mausklick auf die zunächst noch inaktive Schrift „Waveshaper“ aktivieren wir diesen Effekt (1).

Bei Bedarf kannst du den Grad an Distortion erhöhen, indem du den Input-Pegel erhöhst (2).

Für unser Klangbeispiel haben wir die Default-Settings des Waveshapers verwendet (In und Out dB beide auf 0).

7. Resonators

Wir rufen das Effect-Menü von Absynth auf (1).

Durch einen Mausklick auf die zunächst noch inaktive Schrift „Effect“ aktivieren wir das Effekt-Modul (2).

Als Effekt-Typ wählen wir „Resonators“ aus (3).

Wir aktivieren die ersten beiden Teilmodule und wählen „Resonant“ als „Mode“ aus (4).

Wir übernehmen nun auch die anderen Settings aus der Abbildung für „Size“, „Feedback“, „Tone“, „Drive“, „Predelay“ und „Diffusion“. Insbesondere bei dem Tone-Regler lohnt es sich, hier auch andere, geringere Werte auszutesten (5).

Den Wet-Regler bringen wir auf -9dB (6).

Den Lowpass-Regler reduzieren wir einen Wert zwischen 5000 und 6000Hz (7).

Mit Hilfe eines externen MIDI-Keyboards könnt ihr nun Melodien oder Akkorde einspielen. Wie ihr Parameter von Absynth MIDI-Controllern zuordnen könnt, erfahrt ihr in SOS Tutorial 171.

Copyright 2020 – www.schoolofsound.ch

03/05/2020

Danke für dein Interesse an mehreren Kursen. Möchtest du die Diplom Info Seite sehen?
Je grösser das Diplom, desto grösser der Rabatt.

Reminder: Diploma Konfigurator Reminder: Diploma Konfigurator

Jetzt Whatsapp Chatten

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.