Sugar Bytes veröffentlicht DrumComputer

DrumComputer ist ein neuer Software-Klangerzeuger aus dem Hause Sugar Bytes, mit dem Schwerpunkt auf Drum-Sound-Synthese. Laut Hersteller kombiniert das Instrument klassische und moderne Klangsynthese mit flexiblen Optionen für Modulationen und Sequenzing.

Unter der Haube von DrumComputer stecken acht individuellen Sound-Engines, mit identischem UI und DSP. Presets können von Engine zu Engine ausgetauscht werden. Mit Hilfe von drei Synthese-Modulen kann eine Unendlichkeit an Timbres erzeugt werden. Zu den Syntheseformen zählen Analog Resonator, Wavetable und Resynth. Die Drum-Sounds können mit Multimode-Filtern, Compressor, Distortion und zwei verschiedenen Send-Reverbs weiter bearbeitet werden. Außerdem stehen zwei Hüllkurven-/LFO-Module und eine umfangreiche Modulationsmatrix zur Verfügung.

Ein weiteres Highlight ist der Bereich „Pattern, Mute & Mapping“, womit sich DrumComputer in ein flexibles Live-Performance-Instrument verwandeln lässt. Einzelne Drum-Sounds können beliebigen Tasten eines MIDI-Controllers zugewiesen und Key-Zones können für Rolls, Pitch-Shifting und Modulationen verwendet werden.

Um direkt loszulegen, stehen dir über 400 globale Preset sowie 450 Engine-Presets zur Verfügung. Sollte es an Kreativität oder Zeit mangeln, kannst du mit dem Randomizer schnell und einfach neue Klänge erstellen.

DrumComputer ist ab sofort für umgerechnet ca. 130 CHF zu haben. Weiter Produktdetails, ein Präsentationsvideo und eine Demoversion sind auf der Homepage von Sugar Bytes erhältlich.

Auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Sugar Bytes findest du außerdem ein Einführungsvideo, in dem dir Tom Cosm die wichtigsten Features von DrumComputer kurz und bündig erklärt. Zu dem Video geht es hier.

18/02/2020

Related Courses

Danke für dein Interesse an mehreren Kursen. Möchtest du die Diplom Info Seite sehen?
Je grösser das Diplom, desto grösser der Rabatt.

Reminder: Diploma Konfigurator Reminder: Diploma Konfigurator

Jetzt Whatsapp Chatten

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.